Firmwagerl - 1936 (65x80cm)

Firmwagerl

Die bukolische Idylle einer Fahrt im Juni mit dem Pferdewagen zur Firmung vor dem schon satten Grün der Obstbäume und der hellgrün aufleuchtenden Wiese im Hintergrund zeigt eines von Werner Bergs Hauptthemen in selten heiterer Gelöstheit: der ländliche Mensch unterwegs.

 

Werner Berg mag in seinen Jahren in Wien oft beeindruckt vor den Bildern Breughels im Kunsthistorischen Museum gestanden sein. Die Fülle einzelner kleiner Szenen muss ihm in Kärnten angesichts der vielen sich ihm bietenden bildhaften Ereignisse wieder ins Gedächtnis gekommen sein: Die kirchlichen Feste und Feiertage bestimmten den Jahreslauf, auf Hochzeiten und Kirchtagen kamen die Menschen wie seit Jahrhunderten zu Essen, Musik und Tanz zusammen, Bettler saßen auf der den Hügel ansteigenden Straße nach Völkermarkt, auf dem Wiesenmarkt in Bleiburg standen die Pferdehändler und Kinder hockten im Gras und beobachteten die Pferde der Zigeuner.

Zurück