Nach dem Eisschießen - 1967

Nach dem Eisschießen

„Einen bestimmten Themenkreis geben die Eisschützen ab. Ich versteh´ selbst vom Eisschießen gar nicht viel, und das ist vielleicht ein Glück, denn ich nehme die Erscheinung umso stärker in mich auf. Wenn die Menschen auf dem Eis hin und her gehen, oft erregt, oft statuarisch dort stehen, ist es für mich wie ein Ballett – wie eine Erscheinungsform des Menschen in der Landschaft, die sich sonst nicht bietet“, erklärte Werner Berg.

Zurück