Nachts vor der Schaukel - 1968 (100x90cm)

Nachts vor der Schaukel

„Generell gilt für das gesamte Werk Werner Bergs, dass Menschen praktisch nie in Aktion, sondern eher passiv bzw. in verhaltener Ruhe dargestellt werden. Eigentlich ist das späte Menschenbild Werner Bergs ein „Stillleben mit Figuren“. In diesem Sinn sucht Werner Berg gezielt seine Themen aus, wie hier den beobachtend stillstehenden Schaukelbursch auf dem nächtlichen Wiesenmarkt“, schreibt Barbara Biller.

Zurück