Paar - 1934

Paar

Dieses Paar ist eine der groteskesten, expressivsten Bildfindungen Werner Bergs. Die Groteske als notwendiges, steigerndes Gegengewicht zur romantischen Idylle – diese von Berg oft betonte Notwendigkeit, um die Fülle des Lebens wiederzugeben – ist hier in der nächtlichen Szene sich küssender Liebender in einem Blatt gegenwärtig.

 

„Gegenüber der von den Prinzipien der Generalisierung und der formalen Vereinfachung bestimmten Typisierung übersteigert Werner Berg die Träger mimischen Ausdrucks oft bis in die Grimasse. Der in seinen Gemälden auf malerische Kultur fixierte Werner Berg probt hier die Brutalisierung der künstlerischen Mittel. Emil Nolde wirkt nach“, schreibt Arnulf Rohsmann.

Zurück